Sa, 28.09.2019 – So, 29.09.2019 Gesellschaftlicher Wandel Symposium

Was will werden? Spiritualität im 21. Jahrhundert

mit Marion Küstenmacher, Hannes Frischat, Annegret Hallanzy, Prof. Dr. Jost Schieren, Wolfgang Scheid-Franke

„Was will werden?” ist keine Frage, die nach einer Antwort sucht.

Diese Frage eröffnet einen Raum.

Es ist eine Frage, deren Dimension weit über uns als Person hinauswächst und die so groß

wird, wie wir sie erfassen können – wenn unsere Intelligenz und unser Herz zusammenwirken.

Hinter der Frage „Was will werden?“ schwingt ein tieferer Aspekt als das persönliche

Sein und Werden.

Es geht dabei um die Entwicklung unserer Gemeinschaft als Menschen und unsere

Verantwortung gegenüber allem Leben, mit dem wir verbunden sind.

Leben ist ein unendlicher Strom ewiger Veränderung und doch schwingt eine Konstante dahinter.

Diese Kraft, dieses Potential, sucht in jedem Menschen seinen Ausdruck, seine Ausformung.

 

Das 2-tägige Symposium der Stiftung Rosenkreuz befasst sich mit dieser Frage

aus unterschiedlichen Perspektiven, z.B. wie sieht eine Spiritualität aus,

in der kognitive Intelligenz und die Intelligenz des Herzens zusammenwirken?

Was macht authentische Spiritualität aus? Braucht Spiritualität Konzepte?

Die Themen und Aspekte der Impulsvorträge von Marion Küstenmacher, Hannes Frischat,

Annegret Hallanzy, Jost Schieren und Wolfgang Scheid-Franke werden

in Gesprächen und Workshops vertieft.

 

Moderation Axel Janßen, Andrea Siamis, Frank Saß / Vorstand Stiftung Rosenkreuz

Musikalische Begleitung der Veranstaltung Cordelia Carola Geitler, Pianistin

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Datum

Sa, 28.09.2019 – So, 29.09.2019

Beginn: 11:00 Uhr

Veranstaltungsort

Van Rijckenborgh Konferenzzentrum

Querlandweg 5

31848 Bad Münder

Deutschland

Tickets

Beide Tage 90 €, erm. 75 €; 1 Tag: Sa. 40 €, So 30 € (inkl. Übernachtung und Mahlzeiten)

Programm

Sa, 28.09.2019

11:00 Uhr
Anreise
12:00 Uhr
Begrüßung
12:30 Uhr
Buffet (vegetarisch)
14:30 Uhr
Impulsvortrag Marion Küstenmacher: Spiral Dynamics und integrales Christentum
15:30 Uhr
Impulsvortrag Hannes Frischat: Das Verhältnis von Bewusstsein, Energie und Stoff in der pythagoräischen Philosophie
16:30 Uhr
Impulsvortrag Annegret Hallanzy: Elemente synergetischer Kommunikation / Antiquarische und fürs 21. Jahrhundert eher passende Ansätze
18:30 Uhr
Abendessen
19:30 Uhr
Workshops
20:30 Uhr
Abendprogramm

So, 29.09.2019

7:00 Uhr
Wecken
8:00 Uhr
Frühstück
10:00 Uhr
Impulsvortrag Jost Schieren: Mensch und Natur - Zum Spiritualitätsverständnis bei Goethe und Rudolf Steiner
11:00 Uhr
Impulsvortrag Wolfgang Scheid-Franke: Mut zur Gegenwart!
13:00 Uhr
Mittagessen und Abschluß

Mitwirkende

Marion Küstenmacher

Jg. 1956, evangelische Theologin und Germanistin, ehem. Verlagslektorin und Redakteurin mit den Schwerpunkten Spiritualität, Psychologie, Lebenshilfe. Seit 1992 kontemplative Übungspraxis mit dem christlichen Herzensgebet. Ab 1997 Beschäftigung mit der Integralen Philosophie Ken Wilbers. Zahlreiche Weiterbildungen zum Bereich Persönlichkeitsbildung bei Erwachsenen, zertifizi ...

weiterlesen
Hannes Frischat

Ein Reisender im ewigen Jetzt. Studium Musik, Physik, Mathematik, Theosophie. Praktische Erfahrung in der Grundlagenforschung, Musikproduktion, Fotografie, Zauberkünstler, DJ, Mitautor mehrerer Bücher zu interdisziplinären Themen, Artikel und Vorträge zu philosophischen Themen, Lehraufträge an der Hochschule Hannover und der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst i ...

weiterlesen
Annegret Hallanzy

Jg. 1962, Studium der Psycholinguistik, seit 1988 selbständig tätig als Autorin & Referentin, Kommunikationstrainerin, HP-Psychotherapeutin und Begründerin der Transparenten Therapie; seit 2009 systematische Erforschung von Bausteinen synergetischen Miteinanders – ehrenamtliche Initiatorin eines spirituellen experimentellen Netzwerks „Transformales Netz“. Aktuelle ...

weiterlesen
Prof. Dr. Jost Schieren

Jg. 1963, Studium der Philosophie, Germanistik und Kunstgeschichte in Bochum und Essen. Gaststudium in Ann Arbor (Michigan, USA). 1997 Promotion zum Thema: „Anschauende Urteilskraft. Methodische und philosophische Grundlagen von Goethes naturwissenschaftlichem Erkennen.“ Von 1996-2006 Deutschlehrer an der Rudolf-Steiner-Schule Dortmund. 2004 bis 2008 wissenschaftlicher Mitar ...

weiterlesen
Wolfgang Scheid-Franke

Jg 1961, aufgewachsen im Rheinland, Ausbildung als Handwerksmeister im Maschinenbau, Schauspieler, Bewegungstherapeut und noch vieles mehr. Seit vielen Jahren mit dem Goldenen Rosenkreuz verbunden und nach langjähriger selbständiger Tätigkeit seit 2012 in der Leitung des Van Rijckenborgh Konferenzzentrums in Bad Münder tätig. In der täglichen intensiven Auseinandersetzung mi ...

weiterlesen

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder sind erforderlich.