6.Sommerakademie 2019

Mythos Mensch – Lebensweg zwischen Tapferkeit und Hingabe

In Mythen, Märchen und Sagen von Göttern und Menschen
spiegelt sich der Lebensweg des Menschen in vielfältiger
Weise wieder.
Zwischen Geburt und Tod durchläuft jeder Mensch verschiedene
Phasen, in denen er mit bestimmten Herausforderungen
konfrontiert wird, die er zu bewältigen hat.
„Tatsache ist, dass gewisse Ideen fast überall und zu allen
Zeiten vorkommen und sich sogar spontan von selber bilden
können, gänzlich unabhängig von Migration und Tradition.
Sie werden nicht vom Individuum gemacht, sondern
sie passieren ihm, ja sie drängen sich dem individuellen
Bewusstsein geradezu auf”.
C.G. Jung

Der Mensch hat bei seiner Geburt seine Lebensaufgabe,
seine Bestimmung wieder vergessen und muss sie sich
im Laufe seines Lebens mühsam wieder in Erinnerung
rufen. Dabei helfen ihm Mentoren und spirituelle Begleiter.
Er muss diese Aufgabe also nicht allein bewältigen,
doch gehen muss er diese Reise zu sich selbst mit ihren
Prüfungen, Niederlagen und Siegen aus eigenem Antrieb,
niemand kann ihm diese Lebensaufgabe abnehmen.
Dabei ist Selbsterkenntnis auf dem Weg eine wesentliche
Voraussetzung um den eigenen Lebensplan erkennen
und entsprechend handeln zu können.
Dieses Handeln bewegt sich zwischen Tapferkeit und Hingabe.
Tapferkeit ist nötig, um die gestellten Aufgaben mit
Mut und der notwendigen Energie anzugehen. Hingabe
benötigt der Mensch, um nicht in übersteigerten Eigenwillen
und in Selbstbezogenheit zu verfallen, sondern seinem
wahren Selbst in neuer Seelenkraft zu folgen.
„Außerdem müssen wir das Abenteuer nicht einmal allein
wagen, denn die Helden aller Zeiten sind uns vorausgegangen.
Das Labyrinth ist bestens bekannt. Wir müssen
nur dem Weg des Heldenpfades folgen, und wo wir
gemeint hatten, Gräuel zu finden, werden wir einen Gott
finden. Und wo wir gemeint hatten, einen anderen zu
erschlagen, werden wir uns selbst erschlagen. Wo wir
gemeint hatten, nach außen zu gehen, werden wir in das
Zentrum unseres eigenen Daseins gelangen. Und wo wir
gemeint hatten, allein zu sein, werden wir mit der ganzen
Welt sein.”
Joseph Campbell in: Der Heros in tausend Gestalten

Im Spannungsfeld zwischen Tapferkeit und Hingabe
stellt sich die Frage „Wohin soll meine (Helden-)Reise
wirklich gehen?”
Die drei Phasen Aufbruch – Initiation – Rückkehr
wiederholen sich immer wieder auf dem Lebensweg.
Im lebendigen Miteinander können wir uns gegenseitig
helfen, fördern und unterstützen.
Wir wollen mit den folgenden Angeboten die Möglichkeit
geben, sich mit den drei Phasen Aufbruch –
Initiation – Rückkehr intensiv zu befassen:

„Der Weg führt nach innen” –
Meditationen zu unserem inneren Helden
Wir gehen den Weg in Stille, Schritt für Schritt, in
großem Gewahrsam und tiefer Demut vor dem Geschenk
unseres Lebens. Im Austausch unserer inneren
Erfahrungen können wir uns gegenseitig ein Spiegel
sein und mehr über unsere individuelle Heldenreise
erfahren

„Ausblicke, Anblicke, Durchblicke” –
Eine Wegstrecke in Bildern
Wir vertiefen in schöpferischen Prozessen die drei
Meilensteine: Aufbruch, Initiation, Rückkehr.
Die Möglichkeit liegt in der kreativen, intuitiven Art der
Annäherung an diesen Weg des inneren Menschen.
Vorkenntnisse der Malerei sind nicht nötig. Wir bilden
einen wertungsfreien Raum für Impulse, wo vieles
möglich werden darf.

„Miteinander Denken beginnt mit dem Zuhören” –
Gespräch im Bohmschen Dialog
Diese Art des Dialogs ermöglicht es uns, dass wir über
die 3 Phasen „Aufbruch – Initiation – Rückkehr” aus der
eigenen Erfahrung sprechen.

„Hüten des inneren Feuers durch Herz- und
Hauptreinigung” –
Eine Feuerinstallation zum teilnehmen.

„Die Eselschule – Lebenskunst für Widerständler”
Für Kinder ab 6 Jahren.
In der praktischen Arbeit mit den Eseln entsteht unsere
ganz eigene Heldenreise.

„Der Berg Analog” – Gesprächsgruppe
Die Bergbesteigung war immer ein Symbol für den
Weg zu einer höheren Wirklichkeit. Die Seele, welche
in den höheren Regionen die Berge besteigt, badet in
der Wahrheit des geistigen Lichts und wird verändert.
Diese Wahrheit wirkt sich auf den ganzen Menschen
und sein Bewusstsein aus.

„Harry Potter” und „Der Herr der Ringe” –
Gesprächsgruppe
In den modernen epischen Erzählungen spiegeln sich
die Phasen Aufbruch – Initiation – Rückkehr ganz
deutlich. Woran können wir die Elemente erkennen
und was wird mir dabei deutlich für meinen Lebensweg?

„Schreibwerkstatt”
Was ich immer schon formulieren wollte: Gedichte,
Das Märchen meines Lebens und vieles mehr.

„Jeux Dramatiques” – Ausdrucksspiel aus dem
Erleben
Mit Jeux Dramatiques, lassen sich auf spielerische
Weise eigenes Erleben, innere Bilder und Gefühle
ausdrücken und eine Auseinandersetzung mit dem
eigenen Lebensweg vertiefen.

„Die Heldenreise als Einweihungsweg” –
Begleitende Texte zur Besinnung und Reflexion.

Datum

Sa, 13.07.2019 – So, 14.07.2019
Beginn: 10:30 Uhr

Veranstaltungsort

Konferenzzentrum Christianopolis,
Im Sanig 1
57612 Birnbach/Westerwald
Deutschland

Tickets

Samstag 50€ /ermäßigt 35€ Übernachtung mit Frühstück im Mehrbettzimmer 30€ / erm.20€ Sonntag 30€ /erm. 20€

Programm

Sa, 13.07.2019

10:30 UhrBegrüßung und Einführung in das Thema
12:00 UhrMittagessen
13:30 UhrAufbruch
15:45 UhrKaffee
16:30 UhrInitiation
18:30 UhrAbendessen
20:00 UhrOffener Abend im Park: Begegnung, Musik, Lagerfeuer, ...

So, 14.07.2019

8:00 UhrFrühstück
10:00 UhrRückkehr
13:00 UhrMittagessen inkl. Kaffee
14:00 UhrAbschluss
Kommentare

Ihr Kommentar