So, 07.02.2016 Psyche – Gesundheit – Lebenshilfe Seelenfragen der Gegenwart Symposium

Heilende Impulse von Licht, Stille und Wort

mit Dr. Dagmar Uecker, Dr. med. Ingo Junge

Unser Leben erscheint uns häufig zerrissen, voller Widersprüche, voller Rätsel und Enttäuschungen. Wir sehnen uns nach Heilung und Ein-Sicht.
Manchmal taucht mitten in der Routine unseres Alltags die Frage nach dem Lebenssinn auf.

– Was treibt uns an?
– Was geschieht mit uns?
– Warum fügen wir einander Verletzungen zu?
– Warum sind wir so verletzlich?

In einem Moment des Innehaltens, der Stille kann die Empfindung aufsteigen: Da ist etwas in meinem Innersten, das sich noch nicht entfalten konnte. Da ist eine Möglichkeit, Trennungen und Gegensätze zu überwinden.

Da ist das Eine, das Belebende, das Heilende …
Befreiende Worte, lichtvolle Impulse können es erwecken  – und Mut machen, es zu verwirklichen.

Ein solcher Impuls soll dieses Symposium sein.

Datum

So, 07.02.2016

Beginn: 15:00 Uhr

Veranstaltungsort

Kulturzentrum PFL

Peterstraße 3

26121 Oldenburg

Deutschland

Tickets

8 €, ermäßigt 6 €

Programm

15:00 Uhr
Begrüßung und Musik
15:15 Uhr
Dr. Junge: Heilende Impulse von Licht und Stille
16:15 Uhr
Pause
16:45 Uhr
Dr. Uecker: Die Kraft des Wortes
17:30 Uhr
Möglichkeit zu Gesprächen

Mitwirkende

Dr. Dagmar Uecker

(geb. 1938) promovierte im Bereich der Hirnforschung. Sie betreibt seit 1977 eine internistisch-hausärztliche Praxis in Bad Soden (Homöopathie, Naturheilverfahren, traditionelle chinesische Medizin). Dozentin für biologische Medizin, Lehrbeauftragte der Europa Universität Viadrina. Publikationen zu medizinischen und naturphilosophischen Themen, zu Alchemie und Quantenphiloso ...

weiterlesen
Dr. med. Ingo Junge

(geb. 1942) war bis 1982 als chirurgischer Oberarzt und bis 1986 als Landarzt tätig. 1986 gründete er ein Therapeutikum für anthroposophische Medizin und künstlerische Gestaltung in Oldenburg. Seit 1979 führt er regelmäßig anthroposophische Vortrags- und Seminararbeit durch, ab 2004 mit Vortrags- und Seminarreisen ins Ausland.

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder sind erforderlich.