Alchemie

Khalil Gibran: Zum Tod von Salim al-Dahir

Der Sohn der Zedern ist gestorben;
lasst uns seinen Sarg
aus Lorbeer und Rosen
über Berge und Täler tragen,
o Jugend von Becharre!

Euer Vorbild ist gestorben,
Jugend von Becharre,
klagt nicht über sein Schicksal,
weint keine Träne
auf seine sterbliche Hülle!
Wiederholt laut
die Worte seiner Tage und Nächte!

Denn wer dem Tod
mit reiner Seele begegnet,
dessen Tage erneuert das Schicksal.
Und im Angesicht der Sonne
richtet er sich wieder auf.

Abbildung: Khalil Gibran

Kommentare

Ihr Kommentar