Philosophie

Ludwig Feuerbach: Das Wort macht den Menschen frei

Das Wort macht den Menschen frei. Wer sich nicht
äußern kann, ist ein Sklave.

Das Wort macht den Menschen frei. Wer sich nicht
äußern kann, ist ein Sklave. Sprachlos ist darum die
übermäßige Leidenschaft, die übermäßige Freude,
der übermäßige Schmerz. Sprechen ist ein Frei-
heitsakt; das Wort ist selbst Freiheit. Mit Recht gilt
deswegen die Sprachbildung für die Wurzel der Bil-
dung; wo das Wort kultiviert wird, da wird die
Menschheit kultiviert. Die Barbarei des Mittelal-
ters schwand mit der Bildung der Sprache.

Abb.: Ludwig Feuerbach
* 28. Juli 1804 in Landshut; † 13. September 1872 in Rechenberg/Nürnberg
Quelle: Wikipedia
Kommentare

Ihr Kommentar