#835#
21. Februar 2010 von Hermann Achenbach

Buddha: aus Das kleine Fahrzeug Digha – Nikaya

Die leisen Gedanken, die zarten Gedanken,
Die noch nicht völlig zum Vorschein kamen,
Ins Netz der Geburten verstricken sie Toren,

Die sich vor ihnen in acht nicht nahmen,
Der Weise erkennt sie in klarer Bewusstheit,
Er hemmt sie schon, bevor sie erschienen,
So wie sich der Buddha besonnenen Geistes
An Einsicht stark befreite von ihnen.
Wessen Geist gleich einem Felsen
Festgegründet, nicht mehr wankt,
Aller Leidenschaft entronnen
Nicht mehr zürnt und nicht mehr bangt,
Wessen Geist so ohnegleichen,
Wie soll den das Leid erreichen?

Foto: Chinesischer Buddha von Hermann Achenbach

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder sind erforderlich.