Religion Spiritualität

Rudolf Steiner in Wales auf Penmaenmawr

Wenn wir den Berg hinauf steigen,
stoßen wir auf die Steine der Druiden.

Betrachten wir sie als Gedenksteine
Für ein Streben nach dem Geist aus alten Zeiten,
dann können wir uns vorstellen,
wie die keltischen Druiden jener Zeit
voller Verlangen nach dem Geist strebten
und dass sie die Erfüllung des Verlangens erst finden,
wenn wir in unserer Zeit erneut Einsicht in den Geist erhalten.

Wir erhalten diese Einsicht,
wenn wir auf unsere Weise
den innerlichen Christus erfahren.
So wie Christus,
vor seiner Rückkehr
zuerst das Mysterium von Golgatha physisch erleben musste,
denn das ist die einzige Art,
auf welche die Menschheit ihn wieder erkennen wird.
Dies ist es, was wir hier an dieser Stelle,
an der diese besonderen Monumente bewart geblieben sind,
stark erfahren können.

Fotos: Hermann Achenbach
Kommentare

Ihr Kommentar