Philosophie

Epiktet: Werde, was du bist

Bedenke, dass du dich im Leben wie bei einem
Gastmahl verhalten musst.

Bedenke, dass du dich im Leben wie bei einem
Gastmahl verhalten musst. Es wird etwas herumge-
reicht und kommt an dich: Dann strecke deine
Hand aus und nimmt davon bescheiden. Es geht
etwas an dir vorbei: Dann suche es nicht zurückzu-
halten. Es ist etwas noch nicht an dich gekommen:
Dann trachte nicht weiter darnach, sondern warte,
bis es zu dir gelangt. So musst du dich in Hinsicht
auf Weib und Kind, auf Ämter und Reichtum be-
nehmen: Dann wirst du einmal ein würdiger Tisch-
genosse der Götter sein. Wenn du aber sogar von
dem, was dir angeboten wird. nichts nimmst, son-
dern darauf verzichtest, dann wirst du nicht nur ein
Tischgenosse der Götter sein, sondern auch mit ih-
nen herrschen. So machten es Diogenes und He-
rakleitos und ihresgleichen, und daher waren und
hießen sie mit Recht göttlich.

Abb.: Epiktet Quelle: Wikipedia
Kommentare

Ihr Kommentar