Aufrüttelnde Texte

Ephides: Tragt behutsam und in reinen Händen

Tragt behutsam und in reinen Händen
des Bewußtseins kleine Öllaterne.
Fürchtet nicht ihr Leuchten zu verschwenden –
alle Wesen warten nah und ferne.

Die im tiefen Schlaf in Felsenklüften:
Auch in ihnen glüht ein Funke Leben.
Träumend rufen Blumen euch mit Düften,
doch am meisten sollt ihr Tieren geben.

Alle mühn sich auf der Stufenleiter,
um gleich euch Bewußtsein zu erreichen.
Laßt das Licht erstrahlen, weit und weiter;
mehr und mehr sollt ihr den Engeln gleichen!

Foto. Christel Achenbach

Quellenhinweis
"Ephides - Ein Dichter des Transzendenten" 
"Bürger-Verlag, Hans Dienstknecht, 74239 Hardthausen"
Kommentare

Ihr Kommentar