LOGON – Magazin für Transformation Nr.4

88 Seiten

10,00 EUR

DRP Rosenkreuz-Verlag

 

Krise – Heilung – Wandlung

 

wir erleben, wie eine virale Epidemie eine Dynamik entwickelt hat, die Unruhe und Angst in die Herzen der Menschen bringt. Aber ist es wirklich das Virus, das die Angst erzeugt, oder sind es die Kontrollpunkte und Zäune im Herzen, die sichtbar werden und dem Menschen die „enge Welt“ bewusst machen, in der er sich bewegt?

 

Die Artikel von LOGON Nr. 4 behandeln den Zusammenhang von Krise, Heilung und Wandlung und gehen auf die im Menschen ruhenden Kräfte ein, die es ihm ermöglichen, Verantwortung für sein Leben und für sein Umfeld zu übernehmen.

Viel Freude beim Lesen!

Inhalt:

Dr. med.Dagmar Uecker: Die gestörte Harmonie

Auf der Grundlage des Gesetzes der Harmonie findet die Fortentwicklung des Lebens statt. Wir bringen aber eine Unwucht in den Ablauf der polaren Kräfte

Heiko Haase: Die Krise im Riss zwischen zwei Zeitaltern

Die Rahmenbedingungen unserer Zeit führen zu einer Weggabelung. Der Philosoph Alexandre Kojève sprach von einer „Ewigkeitsblase“, um die Atmosphäre zwischen zwei Zeitaltern zu charakterisieren.

Gunter Friedrich: Die Krise des Ich+

Immer wieder steht Neues an. Doch diesmal, in unserer Zeit, ist es ein besonderer Schritt. Die göttliche Mitte regt sich in vielen Menschen. Doch was geschieht dann mit dem Ich?

Anhang: Angst, Corona und ich

Corona zeigt uns unser Schattenhaftes, Schemenhaftes. Auch ohne Maske sind wir „maskiert“. Der Abgrund, der in uns ist, spiegelt sich zur Zeit ganz besonders im Außen. Und besonders groß ist heute die Chance der Transformation

Elly Nooyen: Corona, Corona und Tao.

Ein chinesisches Gedicht und der Virus

Prof. Dr. Hartmut Schröder: Das Wunder im eigenen Selbst – Gedanken zur Natur- und Kulturheilkunde

Wie kann Heilung in Notsituationen stattfinden, ohne äußere Hilfsmittel? Von den vier Möglichkeiten, die uns zur Verfügung stehen.

K.S.: Die Heilsamkeit des innerlichen Sterbens

Den Prozess der Heilung begleiten wir am Besten dadurch, dass wir das aktive Verlangen nach Heilung sterben lassen. Es gibt eine subtile Bewegung der Heilung.

Dr. Roger Kalbermatten: Wesen und Signatur der Arzneipflanzen

Das geistige Prinzip, der Archetyp einer Pflanze, ist durch ihre Form erkennbar. Der Archetyp ist das Heilende. Er kann zur Wirksamkeit gebracht werden.

Peri Schmelzer: Heilsames Sein – heilsam sein

Es gibt ein Sein, einen Seinszustand, der heilsam ist, da er heil ist – vielleicht sogar geheiligt. Es gibt Menschen und Orte, von denen eine heilsame Wirkung ausgeht.

Interview mit Dr. med. Klaus Bielau: „Der Patient sei sein eigener Arzt.“

Alle großen Menschheitslehrer haben den Menschen dazu gedrängt, für sich die Verantwortung zu übernehmen.

Angela Paap: Wendung zum Schicksal

Wir können uns dem Schicksal zuwenden, denn wir sind ohnehin eins mit ihm, eins mit den Dingen, die uns begegnen. Wir verändern sie, indem wir sie annehmen.

Angelika Häusler: Glänzende Schwärze

In einer schlaflosen Nacht eröffnete sich mir ein unendlicher Raum voller Energie.

Silke Kittler: Von der Raupe bis zum Schmetterling

Wir können die Umstände der heutigen Krise zur „Verpuppung“ nutzen. Im „Kokon-Stadium“ sind wir ganz mit uns konfrontiert. Wir können Kräfte entdecken, die uns über alles hinweg heben.

Gudula Wilms: Der große Heiler ist gekommen

Gedanken zu einem manichäischen Psalm

Buchbesprechungen:

Martin Spura: Autobiographie der Nacht

Clemens Zerling: Asklepios

Roger und Hildegard Kalbermatten: Psyche des Menschen und Signatur der Heilpflanzen

Eben Alexander: Blick in die Ewigkeit

Filmbesprechung:

Rüdiger Sünner: Europa im Dialog mit spirituellen Kulturen der Welt

Buchcover: LOGON – Magazin für Transformation Nr.4