Poesie Lyrik

Zwischen den Jahren

In dieser besonderen Zeit möchte ich Worte finden,
die aus dem Herzen aufsteigen.
Die Brücken schlagen und vom Licht zeugen,
das sich in der Dunkelheit verbirgt.
Möge die Dunkelheit angefacht werden durch das Licht,
auch in deinem Herzen,
damit du den Weg gehen kannst, der zur Selbsterkenntnis führt,
damit du die Taten verrichtest, die dich schuldlos machen,
damit du die Stimme aus deinem Herzen hören kannst,
die dich leitet und in der du dich nicht mehr verlieren kannst,
in der dein Inneres ruht,
wie auf ebenen Land,
das Ferne schenkt und Weg.

Foto: Frank Saß
Kommentare

Ihr Kommentar