3. September 2019 von Axel Janßen

Was will sich entwickeln?

Die Weltenseele ist in ewiger Bewegung, den sie ist ausdruckgebende Energie.

Raumgreifende Expansion gefolgt von rhythmischen Kontraktionen. Ein täglicher Rythmus; im Kleinen wie im Großen. Ein täglicher Reigen in Entwicklung.

Das Gefäß, das die Menschheit der Weltenseele geschenkt hat, wurde zu eng, zu starr. Deshalb musste sie dieses Gefäß ablegen, so wie die Schlange sich häutet, denn ihre Aufgabe war erfüllt.

Ein neues Gefäß ist in Arbeit. Wir als Menschheit sind ihre Erbauer.

Foto: Axel Janßen

 

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder sind erforderlich.