Gesellschaftsfragen

Nachdenken

Eigentlich weiß ich gar nicht, was wirklich los ist.

Die Medien teilen Zahlen und Fakten mit, die ich nicht nachvollziehen kann. Wie viele sind infiziert? Ist die Messmethode genau genug? Woran sind die Menschen wirklich gestorben? Warum wird nicht genauer untersucht?
Warum werden Kritiker oder Menschen, die einfach nur nachfragen, ausgegrenzt und verleumdet?
Warum werden Fachwissenschaftler mit guten Argumenten für eine Lösung (z.B. Vitamin D) ignoriert?

Vor vielen Jahren gab es schon mal ein Ermächtigungsgesetz. Begründungen hatte es damals auch gegeben. Sind wir heute so weit, dass wir wieder alle mitmachen?

Ich habe noch viel mehr Fragen, nur keine Antworten.

Wenn ich mein Schulwissen und meinen Verstand einsetze, komme ich zu dem Schluss, dass die letzten Wochen mehr mit Unmündigkeit und Denkverordnung zu tun haben, als mit Ehrlichkeit und Fürsorge.

Kant hat von der selbstverschuldeten Unmündigkeit gesprochen.
Viele spirituelle Gruppen sprechen von der heutigen Zeit als einer Zeit des Bewusstseinswandels. Sind wir dort schon wirklich angekommen? Nutzen wir die uns geschenkten Möglichkeiten oder sind wir immer noch oder schon wieder betäubt? Was ist mit der Verantwortung? Nehme ich sie wirklich wahr?

Foto: Gerd Altmann auf Pixabay
Kommentare

Ihr Kommentar