Bild: Mit allen Wassern gewaschen
31. August 2021 von Cornelia Vierkant

Mit allen Wassern gewaschen

Sie sind wohl mit allen Wassern gewaschen….
Es war ein kompetenter Kollege, der das derzeit sagte und mich in Erstaunen versetzte.
Wie kam er wohl zu der Behauptung, wenn sie auch nicht unfreundlich geäußert wurde.
Ich kramte dann in meinen Erinnerungen. Ja, als Nachkriegskind bin ich sehr straff erzogen worden mit viel Realismus. Außerdem hatte ich drei ältere Schwestern, die mir ab und an sagten, wo es lang ging.
Sehr viel später äußerte ein Freund folgende Aussage:
„Man schwimmt nicht immer im gleichen Gewässer.“
Was sollte damit gemeint sein?
Wenn ich mein Leben so zusagen rückwirkend betrachte, muss ich feststellen, das die Gewässer in denen ich mich bewegte, oft von mir gewechselt wurden.
Aus welchen Gründen?
Ein Wechsel wurde von mir meist vorgenommen, wenn aus unterschiedlichen Gründen mein Wohlbefinden verloren ging.
Welche Gründe gab es dafür?
Entweder fühlte ich mich unverstanden, stieß nicht auf Vertrauen und konnte auch kein Vertrauen herstellen. Das führte manchmal zu Trennungen oder Abstand. Dabei konnte man auch auf Desinteresse stoßen, sogar im Familienverbund.
Letztlich ist entscheidend, dass ich mich in meinem Fahrwasser wohlfühle, auch wenn damit Einsamkeit verbunden sein sollte.

Foto: Comfreak auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder sind erforderlich.