Bild: Lichtberührte
8. Juni 2021 von Cornelia Vierkant

Lichtberührte

Es gibt sie, die vielen vom Licht, dem göttlichen Licht, gerufen wurden. Es sind die Weltweisen, die es überall und zu allen Zeiten gibt.
Dabei denke ich auch an die großen Philosophen der Antike wie Seneca, Plato, Plotin. Aber auch an alle anderen Menschen, die dem Menschen geistige Wege wiesen und noch weisen. Und diese Möglichkeit ist nicht nur der Spezis des Mannes geschenkt, sondern auch der Frau. Dabei denke ich auch an die großen Mystikerinnen.
Das große Wissen von der geistigen Befreiung des Menschen geschieht aus einem Menschsein heraus mit der besonderen Verknüpfung geistiger Strömungen, denn nicht umsonst heißt es:
„Der Geist weht, wohin er will.“
Das gilt auch für die Neu- und Jetztzeit und ihren Berührten.
Es ist mir in der heutigen Zeit ein hoffnungsvoller Ausblick, verbunden mit der Ahnung, dass auch heute die Saat des Geistes wieder aufgeht.

Foto: Free-Photo auf Pixabay

 

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder sind erforderlich.