Poesie Lyrik

In langen Nachtstunden

In langen Nachtstunden, in denen der Mond abnimmt,

hältst du Rückschau auf dein Leben.

Lässt gedanklich Begegnungen an dir vorüberziehen,

die einmal wichtig für dich waren

und es vielleicht auch heute noch sind.

Wo ankert dein Leben nach all den angefahrenen Häfen?

Du lenkst dein Lebensschiff jetzt in beschaulichere Gewässer,

umgehst die Strudel, in die du dich ehemals unbedacht stürztes.

Bevorzugst jetzt die ruhigen Gestade,

lässt sich den Kreis schließen,

kreist die Blüten des Lebens behutsam ein,

reflektierst und schenkst, wenn möglich, zurück

und dankst für die Lichtblume im Innern.

Foto: Rolf Mahr
Kommentare

Ihr Kommentar