Bild: In dem Augenblick
29. Dezember 2020 von Frank Sass

In dem Augenblick

In dem Augenblick,
in dem man sich endgültig einer Aufgabe verschreibt,
bewegt sich die Vorsehung auch.

Alle möglichen Dinge,
die sonst nie geschehen wären, geschehen,
um einem zu helfen.

Ein ganzer Strom von Ereignissen
wird in Gang gesetzt durch die Entscheidung,
und er sorgt zu den eigenen Gunsten
für zahlreiche unvorhergesehen Zufälle, Begegnungen und Hilfen,
die sich kein Mensch vorher je so erträumt haben könnte.

Was immer du tun kannst oder wovon du träumst,
fang es an.
In der Kühnheit liegt Genie, Macht und Magie.

Beginne es jetzt.

Dieser Text wird Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832) zugeschrieben.

Wir wünschen Dir in diesem Sinne ein Jahr 2021, in den Wünsche, Ziele und Pläne in Erfüllung gehen, in dem ein Wachstum an Einsicht und Bewusstsein stattfindet und das Leben aus dem Jetzt und nicht aus der Vergangenheit besteht.

Bleibt gesund!

Eure Freunde von der Stiftung Rosenkreuz

Foto: Gerd Altmann auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder sind erforderlich.