Poesie Lyrik

Großes Rufen

Da ist ein stummes Rufen aus einer anderen Welt,
das in mein Herz fällt.

Was will es mir sagen?

Da ist ein stummes Rufen aus einer anderen Welt,
das in mein Herz fällt.

Was will es mir sagen?

Ist es eine Antwort auf all die unbenannten Fragen,
die im Herzen weben und leben?

Es ist wie ein Licht in dunkler Nacht und wie ein Lied,
das mich durchzieht.

Wie kann ich es wagen, nach deinem fremden Sinn zu fragen?

Wo kommt die stumme Antwort mir?

Sie legt sich über mich wie ein Licht.

Oh, sage mir, du unbekanntes Licht, das ich fühlen kann und
das auch zu mir spricht.

Willst den Weg mir weisen, den
sternenleuchtenden leisen?
Lass mich ihn sehen und verstehen,
wie eine große Stimme über lebendem Wasser.

Ich will dich trinken und in diesem Sein versinken.
Du stiller packender Impuls ohne Ton, ohne Farbe,
und doch bist du der großen Stimme Gesang,
wegweisend und beredt.

Taufe mich mit deinem Segen
zu einem Leben aus neuem Klang, Gesang.

Du stummes neues Sein, in dem das Herz nicht allein,
es lebt aus einer neuen Kraft,
die neu mich erschafft,
kommt aus dem All und schenkt sich mir und dir,
als Wasser des Lebens.

Foto: Hermann Achenbach
Kommentare

Ihr Kommentar