Poesie Lyrik

Gebet

Herr, nimm mein Herz in deine große Stille auf,
möge mein Sein dem lautlosen Flügelschlag
eines Schmetterlings gleichen,
und mein Leben sei, wie die besänftigende Stille
nach einem großen Sturm.
Verbinde mich mit dem sinkenden Licht
am Abend, das jeden Schmerz umfasst,
und rufe mich am Morgen mit Deiner Sonne Gold;
gib mir von deinem Sonnengeist –
für diesen Tag.

Foto: Gerd Altmann auf Pixabay
Kommentare

Ihr Kommentar