Neuerscheinung

Eine Begegnung

Wir leben in einer Zeit, in der die Spiritualität zunehmend an Einfluss gewinnt.
Im Internet, z.B. auf YouTube gibt es viele Beiträge und eine Flut esoterischer Literatur überschwemmt den Büchermarkt.
Auch werden zur Zeit Kinder geboren, die schon in jungen Jahren erstaunliche Äußerungen über Welt und Menschheit von sich geben.
In diesem Zusammenhang hatte ich kürzlich in einem Linienbus einer Großstadt ein wunderschönes Erlebnis. Ich kam ins Gespräch mit einer Mutter, die zwei cirka 8 Monate alte Mädchen im Kinderwagen bei sich hatte. Es waren zweieiige Zwillinge.
Die Kinder waren sehr unterschiedlich im Verhalten und Aussehen. Ich nahm dann Blickkontakt mit den beiden auf, der auch erwidert wurde. Das eine der Mädchen schaute mich ständig ernst und aufmerksam aus großen braunen Augen an, während das andere mir zulächelte, sich freute und sich mir zuneigte. Leider musste ich bald aussteigen, aber dieses Erlebnis hatte mich tief berührt.
Das eine Mädchen verhielt sich eher männlich kritisch und beobachtend, während das andere mehr die weibliche gefühlvolle und den Menschen zugeneigte Energie ausstrahlte. Beide fast zur gleichen Zeit geboren und in inniger Verbindung aufwachsend.
Dieses Kinderpaar erschien mir als ein Symbol für die – in unserer Zeit der vielen Ehescheidungen – verlorengegangenen Einheit von Mann und Frau. Sie kann plötzlich als eine Verheißung aus einem Kinderwagen mitten im grauen Alltag einer Großstadt aufleuchten.

Foto: Pixabay Bessi

Kommentare

Ihr Kommentar