Poesie Lyrik

Die spirituelle Wolke

Eine Wolke aus göttlicher Kraft
hat mein Herz heute nach Hause gebracht.
Da will ich fortan ruhen,
nichts weiter muss ich tun.

An diesen Gestaden will ich bleiben –
muss mich anderweitig nicht mehr aufreiben.
Kann geschehen lassen,
ohne zu hassen.
Hab nun gefunden den Hafen allen Seins
nach Irrfahren ohne Kurs.

Muss nie wieder ankern an öden Gestaden.
So bleibt das Herz unbeladen und geht auf Gottes Pfaden,
beschenkt von Segen.

Kommentare

Ihr Kommentar