Poesie Lyrik

Die ihr meine Brüder seid

Was ist es, was mich mit meinen Brüdern verbindet, deren Kummer ich oft wortlos sehe?

Sind es dieselben Träume, dieselben Hoffnungen, die ich oft selbst nicht verstehe?

Eure Beweggründe stehen nicht auf Eurem Mund.
Ist es nicht, als wären eure Augen geschlossen, wenn ich euch die Hand reichen will? Sie gleitet zitternd zurück.

Wer kennt seinen wahren Kurs genau, wie soll er ihn finden, ergründen?
Der innere Kompass des Herzens, kann er deutlich aufscheinen?

Zögernd sind die Schritte dorthin, auch die meinen.
Mehr möchte ich euch sagen, mit und aus meinem Herzen.
Könnte doch meines Herzensflamme auch die eure entzünden!
Dann würden zum großen Licht wir mit offenem Herzen gemeinsam gehen.
Und in euren Augen würde ich den wissenden Gruß der einen Flamme sehen.
Komm Bruder, öffne Dein Herz;
Komm Schwester, verlasse den Schmerz.
Das große Licht erwartet uns, es wird uns lehren, was wir nicht verstehen.

Kommentare

Ihr Kommentar