Bild: Die Freude der Erneuerung
1. Dezember 2020 von Frank Saß

Die Freude der Erneuerung

In dem Buch: Die Freude der Erneuerung, erschienen im DRP Rosenkreuz Verlag kann man folgende Gedanken lesen:

Loslassen vollzieht sich in der reinen Wahrnehmung des, was ist, dessen, was wir sind und im Nicht-anhaften an Vergangenem. Es bedeutet auch, allem in uns, der Angst, den Gefühlen, den Gedanken, Wünschen und Begierden urteilslos und ohne auszuwählen zu begegnen.
In einem solchen Raum des Bewusstsein entsteht unmittelbar Einsicht. Jede Vorstellung davon, wie die Dinge sein sollten, jeder Versuch der Verwirklichung eines selbst kreierten Ideals ist eine Flucht vor dem, was ist: eine Flucht vor der Wahrheit.

Wer dem Alten in sich bewusst begegnet und nicht selbst versucht, es zu verwandeln, sondern es im Raum der Erkenntnis hinstellt und preisgibt, der empfängt die Auflösung des Alten. Sie vollzieht ich in einem wortlosen Erklingen-lassen von Einsichten. Das bedeutet wahre Erneuerung, die alles Zeitliche übersteigt.
Dadurch entfacht sich in uns ein wachsendes Feuer, in dem das Alte sich hingeben und das Neue an seine Stelle treten kann. Es ist ein spiralförmiger Prozess, dessen Bedeutung und Weite auf dem inneren Weg stets umfassender wird.
Die Überwindung innerer Hindernisse erfordert also keine Anstrengung, sondern allein Loslassen. Nichts muss zurückgedrängt oder ausgeschlossen werden, denn alles in uns Aufsteigende kann im inneren Licht verwandelt werden. So verstanden ist der alte Bewusstseinszustand kein Problem, sondern ein vorüberziehender Nebel, hinter dessen Schleier sich das neue göttliche Bewusstsein offenbart.

Foto: Edward Lich auf Pixabay

 

 

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder sind erforderlich.