Bild: Der Sog der Gotteskraft
8. November 2022 von Cornelia Vierkant

Der Sog der Gotteskraft

Vor ungefähr drei Jahren kam eine Kraftwolke auf mich herab.
Ich wusste nicht woher sie kam und was sie mit mir tun würde und welchen Sinn sie mir mitteilen wollte?
Sie kam ganz unverhofft, wie man so sagt, aus heiterem Himmel.
Danach bildete sie eine Zensur in meinem Leben.
Es war so, als würde sie mir sagen wollen, was ich künftig tun oder lassen sollte, und das mit stummer Bestimmtheit.
Und wie ich jetzt feststelle, ist sie mir ein stummer Ratgeber geworden.
Ohne groß zu überlegen, weiß mein innerer Mensch, welchen Schritt, mein nächster sein wird.
Alles Sein ist Lassen und Loslassen geworden.
Da kommt mir das Tao der östlichen Weisheit in den Sinn.
Es sagt mir so etwas wie:
in Tao leben, in Tao sein und letztlich in Tao vergehen.

Foto: Heiko Stein auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder sind erforderlich.