Bild: Das Aquarius-Zeitalter und das Wassermann Evangelium.
15. Februar 2022 von Cornelia Vierkant

Das Aquarius-Zeitalter und das Wassermann Evangelium.

Die Aquarius Zeit hat uns bereits 1964 das Wassermann Evangelium von Levi geschenkt. Von dem Autor des Wassermann Evangeliums ist uns kaum etwas bekannt, außer das Levi in der Akasha Chronik, dem Buch göttlicher Erinnerungen, lesen konnte. Und diese Erinnerungen beziehen sich auf die Wesenheit des Jesus, dem Christus.
Darin stehen u.a. auch die sieben Prüfungen von Jesus, dem Christus.
Wie da sind:
Die erste Prüfung betrifft die
Aufrichtigkeit. Es folgen:
die Gerechtigkeit;
die Demut;
die Barmherzigkeit;
die Tapferkeit;
die göttliche Liebe;
die Hingabe und Christusweihe.
In den Prüfungen kommt immer wieder der Logos zur Sprache.

So heißt es von ihm:
Der Logos ist vollkommen, ist das Wort, das stets erschafft, erhält und wieder zerstört. Erinnert diese Aussage nicht auch an die Erscheinung der Corona Zeit mit ihren Be- und Ausgrenzungen.
Doch was ist der Logos?
Im Wassermann Evangelium heißt es dazu:
Der Meister der Hebräer ist der Logos des Erhabenen, der Kreis der Menschenrassen und die Siebenzahl der Zeit.
So wird der Ordensname Jesus:
LOGOS – Kreis – Sieben in das große Buch des Tempels eingetragen.
Und der Hierophant Jesus spricht:
Niemand kann ins Licht gelangen, eh er nicht sich selbst gefunden hat.
So geht und sucht, und wenn ihr eure Seele kennt, dann kehrt zurück.
Weiter heißt es:
Hast du dann erreicht, was du erreichen willst, dann komme ich und zeige dir geheime Gänge, die dich in die Freiheit führen.
Zur Gerechtigkeit legt der Meister Jesu ein Papyrus vor, mit den Worten:
Die Hirngespinste vor Verrat und Vorurteil sind überwunden.
Zur Demut sagt er:
Was wir für unser selbstsüchtiges Ego tun, ist wertlos für die geistige Entwicklung unserer Seele.
Zur Tapferkeit wird uns seine Definition des Lichtes geschenkt. Sie lautet:
Was ist Licht?
Es ist der Odem Gottes, der im Rhythmus höherer Gedanken schwingt.
In der Prüfung der göttlichen Liebe -sechste Prüfung- ist der Logos wie verzaubert. Und der Meister selbst sagt:
Heil dir Logos, du hast die Eigenliebe überwunden.
In der siebten Prüfung geht es auch um den Tod. Es heißt:
Tod ist ein Begriff, der in die Irre führt.
Jesus Christus kann niemals sterben. Er kam, er tat das Werk und legte dann den Körper wieder ab. Er braucht ihn jetzt nicht mehr.
Und abschließend heißt es:
Heil Dir, Logos, Heil!
Du hast die Erdenliebe überwunden. Der Logos zieht als Überwinder in die Welt.

Je länger ich mich mit Aquarius und dem Wassermann Evangelium auseinander setze, komme ich zu folgender Schlussfolgerung:
Bei Aquarius handelt es sich nicht um besondere Zeiterscheinungen oder Katastrophen, sondern es geht um besondere Eigenschaften des Menschen in dieser Zeit, die gefordert sind.
Der Aquariusmensch steht in der Offenbarung der Christuseigenschaften.
Möge er dieser Bestimmung gerecht werden.

Foto: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle Felder sind erforderlich.