Bilder zu „Inspiration und Wissenschaft”, Stuttgart 21.09.2014

Bild 5 Bild 6 Bild 4 Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 7

1 Kommentar
  • Bernhard KneipBeantworten

    Inspiration oder Wissenschaft? Oder beides zugleich?

    Das Wesen aller Dinge enthüllt sich nur in seiner Mitte!

    Die Mitte ist immer passiv, sie ist gleichermaßen in absoluter Stille – in Ruhe – in Leere - , dort befinden sich alle Kraft und alle Information für alles was sich außerhalb der Mitte befindet. Die Mitte ist sozusagen die absolute Leere und alle nach außen strebende Fülle, Ruhe und Geschwindigkeit, im Atom wie auch im Menschen.

    Das bewusste Gestalten aus der Mitte - also aus dem Kraftzentrum im inneren des Menschen - erschafft alles aus sich heraus. Denn alles außerhalb der Mitte besteht aus subatomaren – virtuellen – Teilchen, die sich im fortwährenden Rhythmus zerstören und wieder erneuern, in einer unendlichen Geschwindigkeit (transzendent) die der Mensch nicht wahrnehmen kann.

    Unendliche Geschwindigkeit bedeutet = überall anwesend zu sein = absolute Ruhe = absolute Stille = absolute Leere = bar aller Dinge zu sein.

    Dieser Zustand besonders in der Mitte des Menschen ist gleichzeitig der Zugang zu allem, es gibt es keine Ausnahme, denn hier ist der Ausgangspunkt aller Energie.

    Die Lehre von der Leere gehört jedoch zum Geheimwissen und ist geschützt und versiegelt. Es ist das Wissen des esoterischen, inneren Kreises, das im Gegensatz zur Esoterik geschützt ist. Es gibt keine schriftlichen Aufzeichnungen darüber, es ist nur denen zugänglich, die dafür bestimmt sind.

    Also nicht Kernspaltung sondern Kernfusion ist die kontrollierte, unermessliche Energie, die nicht tötet, sondern Leben nährt.

    Die Kernfusion der Sonne, aus ihrer Mitte heraus entfacht, ist die Grundlage allen irdischen Lebens. Dasjenige welches die Welt, das All - auch den Mikrokosmos - erhält und expandieren lässt - ist die Harmonie aus der Mitte - das Kraftzentrum in der Mitte aller Dinge.

    Verständlicherweise auch im Menschen vorhanden, denn dem Menschen ist es gegeben alles zu gestalten, sobald er sich in Harmonie mit dem Göttlichen befindet.

    Ist es nicht so?

Ihr Kommentar