Vortrag mit anschließendem Seminar

Wie erschaffen wir unsere Wirklichkeit?

Diese Veranstaltung empfehlen:

mit Dr. med. Dagmar Uecker

In der Kindheit träumten wir von anderen Wirklichkeiten, von Welten mit grenzenlosen Möglichkeiten.

Heute sprechen Naturwissenschaftler von Parallelwelten, um Forschungsergebnisse erklären zu können. Die Naturgesetze auf der Ebene der kleinsten Bausteine unserer Welt sind anders, als wir sie im täglichen Leben erfahren. Nichts ist feststehend, nichts ist getrennt voneinander. Alles befindet sich in einem Fluss von Möglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten. Man spricht von einem dynamischen Gewebe von Energiemustern. Mit unserem Denken, unserem Fühlen und unserem Glauben erzeugen wir aus diesem Hintergrund unseres Daseins das, was wir Wirklichkeit nennen.

Die Erkenntnis wächst, dass unser Bewusstsein in einer Matrix gefangen ist. Unser Inneres reicht indes tiefer, es reicht in andere Welten hinein. Wenn wir zu einer neuen Wahrnehmung gelangen, ändern sich unser Denken und Empfinden. Es ist möglich, die Zukunft überraschend positiv zu gestalten. Denn dem Bewusstseinswandel sind keine Grenzen gesetzt.

Der Vortrag will hierzu Impulse geben. Im anschließenden Seminar werden sie weiter vertieft.

Datum

Sa, 28.11.2015
Beginn: 15:00 Uhr

Veranstaltungsort

Schloß Mickeln
Tagungs- und Gästehaus der Universität Düsseldorf
Alt-Himmelgeist 25
40589 Düsseldorf-Himmelgeist
Deutschland

Tickets

15 Euro

Mitwirkende

Dr. med. Dagmar Uecker

(geb. 1938) promovierte im Bereich der Hirnforschung. Sie betreibt seit 1977 eine internistisch-hausärztliche Praxis in Bad Soden (Homöopathie, Naturheilverfahren, traditionelle chinesische Medizin).
Dozentin für biologische Medizin, Lehrbeauftragte der Europa Universität Viadrina. Publikationen zu medizinischen und naturphilosophischen Themen, zu Alchemie und Quantenphilosophie.

Kommentare

Ihr Kommentar