Symposium

Weltrevolution der Seele

Diese Veranstaltung empfehlen:

mit Matthias Ruff, Sebastian Gronbach, Dr. Gunter Friedrich

Dialog von Integraler Bewegung, Anthroposophie und Rosenkreuz

–> Vortrag Matthias Ruff
–> Vortrag von Sebastian Gronbach
–> Vortrag Dr. Gunter Friedrich
–> Podiumsgespräch

Warum?

Was ist der Mensch? Was ist die Seele?
Wie sieht heute ein aufgeklärtes und modernes Verständnis von uns selber aus? Überall stellen wir fest, dass ein großer Hunger nach Seele herrscht. Unser Leben verändert sich, wenn wir ihn stillen können.
Das Besondere an diesem Symposium ist, dass aus drei Perspektiven Ideen, Konzepte und Antwortbausteine vorgestellt werden.
Die Impulsgeber haben ein ernsthaftes Interesse an einem echten Dialog und einer offenen Diskussion mit dem Publikum.

Warum jetzt?
Anthroposophie und Rosenkreuzertum sind historisch gewachsene Bewusstseinsfelder.
Der Integrale Ansatz ist eine relativ neue Bewegung.
Können sie einander ergänzen auf ihrer Suche nach Klarheit und Tiefe? Die Zeit ist reif, Gemeinsames zu finden und den Wert von Unterschieden zu erkennen.

Wie?
Die drei Impulsvorträge werden kombiniert mit unterschiedlichen interaktiven Dialogformen und Achtsamkeitsübungen zum Thema, so dass sich ein offener, dynamischer und spannender Raum für das Thema eröffnen kann.

Warum diese vier?
Sie vereint die Leidenschaft für die alte und zugleich aktuelle Frage:
Was ist die Seele?
Gemeinsam tragen sie Antwortbausteine zusammen, moderieren, leiten an und hoffen, dass das Unaussprechliche erfahrbar wird.

Datum

So, 02.12.2012
Beginn: 11:00 Uhr

Veranstaltungsort

Urania
An der Urania 17
10787 Berlin
Deutschland

Tickets

Eintritt 20 €, ermäßigt 15 €

Mitwirkende

Matthias Ruff

studierte bildende Kunst an der Universität der Künste Berlin, ließ sich bei Imogen Dalmann und Martin Soder (Berliner Yoga Zentrum) zum Yogalehrer (BDY) ausbilden und erlangte Zen-Praxis bei Willigis Jäger (Ko-un-Roshi).
Seit 1995 beschäftigt er sich mit Integraler Theorie und Praxis und hatte mehrere Aufenthalte im Dürckheim-Zentrum in Todtmoos/Rütte. Er leitet das Forum für Integrale Theorie und Praxis in Berlin und die Yogaschule Dekkar Ruff und übt eine vielfältige Lehrtätigkeit bei Seminaren, Kongressen und Fortbildungen aus.

Sebastian Gronbach

ist Buchautor (Missionen: Geist bewegt – [I]alles[/I]), Publizist, Redakteur der Zeitschrift „info3 – Anthroposophie im Dialog”, führt als spiritueller Lehrer Seminare durch und hält Vorträge
Ab 2004 war er für mehrere Jahre Mitglied des Arbeitskollegiums der Anthroposophischen Gesellschaft NRW.
Sein Anliegen ist es, auch die modernen Inspirationen u.a. von Ken Wilber, Andrew Cohen oder David Deida in seine spirituelle Lebenspraxis zu integrieren.

Dr. Gunter Friedrich

war in der Verwaltungsgerichtsbarkeit tätig. Er hatte Leitungsaufgaben im Lectorium Rosicrucianum, hat die Stiftung Rosenkreuz in Deutschland mit aufgebaut und gehört
ihrem Vorstand an.
Seit mehr als 30 Jahren beschäftigt er sich mit Gnosis, Hermetik und Rosenkreuzertum und hat darüber viele Vorträge gehalten und Seminare durchgeführt

Programm

11:00 UhrBegrüßung durch Moderatorin Dr. Dagmar Uecker
11:15 UhrVortrag von Matthias Ruff
12:15 UhrVortrag von Sebastian Gronbach
13:15 UhrPause
14:00 UhrVortrag von Dr. Gunter Friedrich
15:00 UhrGespräch