Aufrüttelnde Texte

Instant Karma

Diesen Artikel empfehlen:

Augenblicklich trifft dich das Schicksal.
Es schlägt über deinem Kopf zusammen.
Nun lass Dich nicht gehen, sonst stirbst du noch.
Wie kommst du nur darauf,
du könntest dich angesichts der Liebe lustig machen?
Was auf der Erde zu tun ist, ist von dir abhängig.
Es kommt auf dich an!
 
Augenblicklich trifft dich das Karma.
Es schaut dir geradewegs ins Gesicht.
Reiß´ dich zusammen Liebling.
Willst du etwas erkennen,
musst du wieder menschlicher werden.
Noch lachst du über Narren, wie mich.
Aber – um was alles in der Welt – glaubst Du denn,
wer du bist?
Ein Superstar?
Na schön, wenn du glaubst!
 
Wir leuchten wie Sonne, Mond und Sterne und
Wir sind ein Vorbild für alle!
 
Augenblicklich trifft dich das Schicksal.
Es zieht dir den Boden unter den Füßen weg.
Es wäre besser, du erkennst,
dass jeder, den du triffst, dein Bruder ist,.
Warum sind wir auf diesem Planeten?
Sicher nicht, um in Angst und Schmerz zu leben.
Warum, um alles in der Welt, bist du hier?
Warum bist du nicht sonst wo?
Komm und übernimm deine Aufgabe!
 
Wir leuchten wie Sonne, Mond und Sterne und
Wir sind ein Vorbild für alle!
Komm mit, ja richtig…
 
 
Song von John Lennon und Paul Mc. Cartney

Interpretierte Übersetzung Hermann Achenbach

Foto: Christel Maria Achenbach

Kommentare

Ihr Kommentar