Publikation

Die Kraft der Stille 2

Diese Publikation empfehlen:

Dr. Paul Köppler, Ulla Schreiber
75 Seiten, broschiert
10,00 EUR
Erhältlich hier im DRP Shop

Vorträge einer Rosenkreuzerin und eines Buddhisten

„Eigentlich bin ich ganz anders, ich komme nur nicht dazu”, sagte der Schriftsteller Ödön von Horvath.

Wie kommen wir zu uns selbst? Indem wir in die Stille eintreten. Sie ist „hinter” aller Geschäftigkeit. Wir können ihr Raum geben, immer wieder. Wenn es uns gelingt, still zu werden, ohne Bilder und Vorstellungen, ohne Ängste und Erwartungen, sind wir offen und bereit zu empfangen.

Wahrheiten steigen in uns auf und in einem bestimmten Moment können wir etwas von „dem Anderen” in uns erfahren.

Frei vom Spiel der Sinne, entfaltet sich der innere Sinn.

Losgelöst von aller Bewegtheit, offenbaren sich Geheimnisse der Seele.

Lauschend auf die „Stimme” der Stille, empfangen wir Orientierung.

In geistiger Tiefe sind wir „ein Anderer”.

Ein Buddhist und eine Rosenkreuzerin berichten von ihren Erfahrungen.

Autoren:

Kraft der Stille 2

Herbert Ludwig, geboren 1939, war zuletzt 27 Jahre Lehrer an der Freien Waldorfschule Pforzheim. Nach Ausbildungen zum Kaufmann und dann zum Rechtspfleger studierte er durch die Begegnung mit der Anthroposophie ab 1968 Pädagogik, Philosophie, Geschichte und Deutsch an der Pädagogischen Hochschule Reutlingen und anschließend am Waldorf-Lehrerseminar in Stuttgart. Seine besonderen Interessengebiete sind Fragen der spirituellen Dimension der Erkenntnis und des Erkenntnisgesprächs.
Ulla Schreiber, geboren 1957, begann mit 14 Jahren ein Musikstudium mit Hauptfach Oboe. Nach Schulabschluss studierte sie Malerei bei Prof. W.P. van Ed in Wiesbaden. Es folgten Auslandsaufenthalte und Studienreisen und zahlreiche Ausstellungen ihrer Werke im In- und Ausland. Ihr Oeuvre entwickelte sich von der naturalistischen Malerei hin zur Abstraktion. Sie lebt heute als freischaffende Malerin im Westerwald bei Altenkirchen. Seit vielen Jahren befasst sie sich – auf Grund ihrer Begegnung mit dem Rosenkreuzertum – mit den mystischen und gnostischen Traditionen.

 

Dr. Paul Köppler, geboren 1946, praktiziert und lehrt buddhistische Meditation seit 1975. Er ist in Methoden spiritueller Psychologie ausgebildet, gründete mehrere buddhistische Zentren und war im Vorstand der Deutschen Buddhistischen Union. Er verfasste mehrere buddhistische Ratgeber; im Herbst erschien sein neues Buch „Buddhas ewige Gesetze. Fünf Wegweiser zur inneren Freiheit”.