Publikation

Die Kraft der Stille 1

Diese Publikation empfehlen:

Hamdi Alkonavi, Andreas Packhäuser
72 Seiten, broschiert
10,00 EUR
Erhältlich hier im DRP Shop

Vorträge eines Sufimeisters und eines Rosenkreuzers

Hamdi Alkonavi, geb. 1962 in Berlin, ist hauptberuflich Sozialpädagoge. Als Sufimeister leitet er seit 20 Jahren das Institut für Sufiforschung in Berlin. Hamdi ist Schüler des Naqschbandi-Sufi-Ordens, dem weltweit größten und am meisten verbreiteten Sufiorden des Islam.

Naqschbandi-Sufi-Orden: Der Naqschbandi-Sufi-Weg fängt dort an, wo alle anderen Sufi-Wege aufhören. Es ist der Weg der Stille, Meditation und Nüchternheit, wo das Schweigen, das „Nicht-Sein” und Auslöschen aller egoistischen Bestrebungen im Mittelpunkt stehen. Um in die wirkliche Welt zu gelangen, müssen alle Schleier, die den Menschen von Gott oder der Wirklichkeit trennen, verschwinden: Vorstellungen, Erwartungen, Wünsche, und vor allen Dingen das Ego (niederes Selbst).

Andreas Packhäuser, Jahrgang 1947, ist seit 1976 Schüler des Lectorium Rosicrucianum. Nach Banklehre und klassischer Gesangsausbildung war er 30 Jahre in der Musikindustrie tätig, im Bereich Marketing für klassische Musik.

Das Lectorium Rosicrucianum (Internationale Schule des Goldenen Rosenkreuzes) steht als Geistesschule in der Tradition gnostisch-hermetischer Bruderschaften. Sie lehrt und praktiziert den Weg der Transfiguration, der am unsterblichen Geistkern im Herzen des Menschen anknüpft, der „Rose”. Der Rosenkreuz-Weg beginnt in der Stille des Herzens. Er führt den Menschen zu einer vollständigen Erneuerung nach Geist, Seele und Körper in einem inneren, alchymischen Prozess. Das Ziel ist die Auferstehung in einem ganz anderen Lebensfeld, der Geist-Seelen-Welt.