Poesie Lyrik

Wie verzeihen?

Diesen Artikel empfehlen:

O du mächtige Sonne, du großer Stern,
erwärme und schmilz den gefrorenen Kern,
diesen Ort der Unzufriedenheit
tief in mir,
damit ich leichter mir und anderen vergebe,
damit mich das Unrecht in meinem Wesen
nicht so sehr angreift und ich
eine Oase der Ruhe finde.
Hilf mit deiner Kraft
dem kleinen Menschen,
Leid und Wut besser zu verstehen,
Neid und Missgunst loszuwerden,
wirf aus dem Denken die mentalen Gifte.
Ich muss, was in mir leidet, finden,
ich will nicht Dunkelheit und Böses in mir tragen,
lenk Wärme in meine Mitte,
lehr mich zu verstehen,
dass ich ein unwichtiges Nichts bin
und zugleich ein großes Alles …
Ich bitte dich, o Sonne, du großer Stern,
der du gleichermaßen
die Guten und die Bösen wärmst,
belehre mich: Wie soll ich vergeben?

Aus der Sammlung:  Meine Seele singt übersetzt von Vladimir Lorenc
Foto: Hermann Achenbach: Iconenmalerei in Bulgarien
Kommentare

Ihr Kommentar