Poesie Lyrik

Sonnenball

Diesen Artikel empfehlen:

Du lässt Deinen Sonnenball am Morgen aufgehen
und nährst uns mit seinem Licht,
o göttlicher Atem.
 
Mit Deinen Liebesstrahlen willst Du uns zur Mittagszeit
im Herzen berühren.
 
Zu jeder Stunde rufst Du uns mit Deiner göttlichen Weisheit,
um uns unsere unirdische Bestimmung zu zeigen.
 
Du schenkst uns den Abend zur Einkehr,
damit das Licht von innen her leuchte.
 
Darum sei Dir Dank zu allen Stunden des Tages,
allen Lebensstunden,
Du Erleuchter der Herzen,
der Du Erkennen schenkst.
 
Morgen steigt wieder der Sonnenball auf,
Künder Deiner heiligen Gegenwart,
in Liebe,
in unermesslichem Glanz…
 
Foto: Hermann Achenbach
Kommentare

Ihr Kommentar