Poesie Lyrik

Im Erkennen des Eigentlichen

Diesen Artikel empfehlen:

Warum bin ich so eigenwillig?
 
Weil du nicht den Willen des Ganzen, den Willen der Gottheit, kennst.  
 
Warum bin ich so eigensinnig?
 
Weil du nicht mit göttlichen Sinnen hörst, siehst und wahrnimmst.  
 
Aber, warum bin ich so eigen?  
 
Weil du dich nicht der Gottheit zu eigen gibst, sondern nur dir.  
 
Warum bin ich so eigenartig?
 
Weil du die göttliche Art noch nicht entdeckt hast, sondern nur deine eigene.
 
Wie kann ich wieder nach der Art Gottes werden?
 
Wende dich der Gottheit zu, dem All-Lichte.
 
Entdecke es in dir, gib niemals auf. Du findest es dann überall.
 
Im Erkennen des Eigentlichen findest du dich selbst – eins mit allem.
 
Foto: Anita Vieten
Kommentare

Ihr Kommentar